Kosten für ein Legasthenie-/Dyskalkulietraining

 

Eine Kostenübernahme durch das Jugendamt ist nach §35a SGB VIII möglich,

wenn bereits psychische Störungen bestehen oder drohen. Es muss zudem eine Beeinträchtigung der Integrations-fähigkeit des betroffenen Kindes/Jugendlichen vorliegen oder drohen.

Beeinträchtigung der Integrationsfähigkeit bedeutet, dass das Kind Probleme im sozialen Miteinander hat.

 

Ein Kinder- und Jugendpsychiater muss dazu eine gutachterliche Stellungnahme abgeben. Die Entscheidung der Kostenübernahme liegt aber beim Amt.

 

 

Die Abrechnung eines Trainings erfolgt monatlich und hängt von der Dauer und Anzahl der Trainingseinheiten pro Woche ab.

 

Nehmen 2 oder 3 SchülerInnen bei mir in einer Kleingruppe Nachhilfe können die Kosten aufgeteilt werden.